Lohnt sich jetzt der Einstieg bei den „FAANG“ Aktien?

Lohnt sich jetzt der Einstieg bei den „FAANG“ Aktien?

Aufgrund der Kurskorrektur an den Aktienmärkten in den letzten Wochen könnte sich nun die Gelegenheit ergeben, bei den sog. FAANG Unternehmen günstig einzusteigen. Dahinter verbergen sich die Internet- und Technologieunternehmen Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google. Diese Aktien haben kürzlich zweistellig verloren. Daher stellt sich mir die Frage, ob jetzt der Moment für „Schnäppchenkäufe“ gekommen oder ob man jetzt lieber die Finger davon lassen sollte.

In den letzten Jahren hatten Anleger bei diesen Aktien viel Freude, da die Aktien regelmäßig zweistellige Kursgewinne eingefahren haben. Doch allein in den letzten sechs Monaten sind die Papiere von Facebook, Amazon, Alphabet (ehemals Google) und Netflix „dramatisch“ gesunken:

Facebook: -39%

Netflix: -36%

Amazon: -26%

Apple: -23%

Google (Alphabet): -20%

Dabei ist zu beachten, dass es nicht nur diese Unternehmen getroffen hat. Auch die Kurse anderer Techfirmen (z.B. des Chipherstellers Nvidia) sind deutlich unter Druck geraten. Auffällig ist jedoch auch, dass der S&P 500 (Aktienindex, der die Aktien von 500 der größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen umfasst) im gleichen Zeitraum nur um ca. 9% gesunken ist. Zusammen kommen die fünf Internet-Riesen auf einen Verlust von 871 Milliarden Dollar. Das ist etwas mehr als das Bruttoinlandsprodukt von Nordrhein-Westfalen oder der Türkei 🙂 Das hat aus meiner Sicht folgende Gründe:

Unsicherheit

Vor allem der Handelsstreit mit China machen Börsianern Sorgen. In einer solchen Lage sind die Anleger vorsichtig. Schwächt sich die Konjunktur ab, werden Konsumenten als erstes auf Luxusprodukte verzichten. Sie kaufen dann kein neues iPhone mehr, shoppen generell weniger bei Amazon und geben weniger Geld für Filme, Serien oder Lifestyle-Produkte aus – mit der Werbung für letzteres verdienen Facebook und Google eine Menge Geld.

Tech-Riesen können kaum noch wachsen

Zumindest der Verdacht liegt nahe, dass die Tech-Riesen langsam an die Grenzen ihres Wachstums kommen. Apple erreichte dieses Jahr die Marke von 1 Billionen US Dollar (einen Unternehmenswert, den es bislang noch nie gab!). Nun teilte das Unternehmen mit, dass der Absatz bei den iPhones zurückgeht…

Facebook hat mittlerweile über 2 Milliarden Nutzer. Damit ist nach aktuellen Statistiken fast die gesamte Internet-Bevölkerung außerhalb Chinas abgedeckt, wie viele neue Nutzer kann es noch geben???

Aktien sind überbewertet

Betrachtet man das sog. KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis – hierbei wird der Kurs der Aktie ins Verhältnis zu dem erwarteten Gewinn je Aktie gesetzt), sieht man, dass die FAANG Aktien derzeit noch immer kein Schnäppchen sind: Zum Kauf empfohlen werden üblicherweise Aktien mit einem KGV zwischen 10 und 15, maximal bis 20. 

Facebook und Apple haben nach dem Absturz ein KGV von 18. Amazons KGV liegt selbst nach dem Kursverfall noch bei 75, Netflix sogar bei 98.

Das könnte als Indikator dafür herangezogen werden, dass der Kursverfall wohl noch nicht zu Ende ist. Natürlich muss man auch anführen, dass das KGV nur ein – wie ich aber finde guter – Indikator ist.

Fazit

Wann ein günstiger Einstiegszeitpunkt gekommen ist, lässt sich nicht voraussagen. Diese Aktien sind in den letzten Monaten aber wieder attraktiver geworden. Die Entwicklung bei den FAANG Aktien bleibt spannend und sollte weiter beobachtet werden. 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.