Anlagestrategien für Anfänger Teil 2 – „Buy and Hold“

Im letzten Beitrag hatte ich euch die sog. Dividendenstrategie vorgestellt. Heute folgt der zweite Teil: Die sog. Buy and Hold Strategie.

Sicherlich können einige der sog. Daytrader, also Menschen, die täglich auf steigende und fallende Aktienkurse spekulieren und mitunter Aktien in nur wenigen Stunden kaufen um sie anschließend wieder zu verkaufen, mitunter eine stattliche Rendite aufweisen. Viele dieser Daytrader sind Experten, die sich darauf spezialisiert haben und dies beruflich machen.

Warum Day Trading für Anfänger nicht geeignet ist

  1. Uns als „Normalbürger“ fehlt schlichtweg die Zeit, Daytrading effektiv zu betreiben. Auch wenn wir uns gut mit Aktien auskennen mögen, können wir – neben der Ausübung unseres Berufs – den Aktienmarkt gar nicht ständig im Auge behalten.
  2. Des Weiteren neigen wir dazu emotional zu handeln. Auf dieses Thema hatte ich bereits bei der Dividendenstrategie hingewiesen.
  3. Day Trading kostet. Auch wenn wir einen günstigen Online Broker nutzen, fallen bei jeder Order Transaktionskosten an, die sich summieren können.
  4. Schließlich können auch die Profit steigende oder fallende Kurse nicht vorhersagen. Die Experten liegen daher auch oftmals falsch.

Die Buy and Hold Strategie

Die Buy and Hold Strategie ist die wohl simpelste Anlagestrategie. Wie der Name schon sagt kaufst du Aktien und hältst diese über einen längeren Zeitraum.

Im Durchschnitt sind die Aktienmärkte in den letzten Jahrzehnten trotz aller Krisen um ca. 6 – 10% pro Jahr gestiegen.

Es handelt sich daher um eine langfristige Anlagestrategie, die dir Zeit, Transaktionskosten und eine Menge Nerven spart. Es ist daher sehr wichtig, dass du in Titel investierst, von deren Geschäftsmodell bzw. Unternehmenszweck du absolut überzeugt bist.

Du solltest daher schauen, welche Unternehmen in 5, 10 oder 15 Jahren erfolgreich sein werden und in diese investieren. Welche Produkte haben Zukunft? Welche Branchen werden in der Zukunft gefragt sein?

Aus meiner Sicht sind besonders Unternehmen aus den folgenden Branchen für die Strategie geeignet:

  • Onlinehandel (z.B. Amazon)
  • Bargeldlose Bezahlung (z.B. MasterCard, Wirecard)
  • Erneuerbare Energien (z.B. Vestas Wind)
  • Autonomes Fahren (z.B. Google)
  • Elektromobilität (z.B. Tesla)
  • Robotik (z.B. Isra Vision, Kuka)

Wichtig ist hier – wie fast immer bei Investitionen – die Streuung deiner Anlagen (Diversifikation). Alles auf eine Karte zu setzen ist nicht empfehlenswert. Ideal ist es, möglichst viele Aktien aus verschiedenen Branchen zu halten. Das reduziert dein Risiko.

Wenn du nicht in einzelne Aktien, sondern in einen Aktienindexfonds investieren möchtest, bietet sich ein ETF an.

Schließlich muss man auch noch den Steuerstundungseffekt erwähnen. Nach geltendem Steuerrecht müssen Aktienwertsteigerungen erst zum Zeitpunkt der Aktienveräußerung versteuert werden.

Risiko

Auch wenn du auf zukunftsträchtige und/oder etablierte Unternehmens setzt kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, dass diese Unternehmen nicht erfolgreich sind. Dieses Risiko reduzierst du durch Diversifikation.

Wie oben beschrieben handelt es sich um eine langfristige Anlagestrategie. Es kann also vorkommen, dass deine Aktien in der ersten Zeit nicht so performen, wie du dir das vorgestellt hast. Dich ereilen Verlustängste. Dann verkaufst du die Aktien mit Verlust. Ggf. kaufst andere (vermeidlich bessere) Aktien. Je nachdem, wie sich die neuen Aktien entwickeln überlegst du erneut, andere Aktien zu erwerben usw. Schließlich wendest du dich entweder vom Aktienmarkt ab oder näherst dich den Day Tradern an, ohne dies beruflich zu tun und somit überhaupt nicht die Zeit zu haben, die man dafür bräuchte.

Das bedeutet nicht, dass man bei dieser Strategie nicht auch reagieren kann. Selbstverständlich sollten Aktien veräußert werden, sobald sich abzeichnet, dass das Unternehmen doch nicht die Entwicklung hinlegt, die man sich erwartet hat. Man sollte aber Durchhaltevermögen mitbringen.

Fazit

Die Buy and Hold Strategie ist für Einsteiger ideal. Langfristig führt das Investment in Aktien fast immer zu einer überdurchschnittlichen Rendite. Setzt man hier auf zukunftsfähige Unternehmen kann man sich entspannt zurücklehnen und dabei zusehen, wie sich das angelegte Vermögen entwickelt.

Advertisements

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.