Ein Problem weniger – Italien und die EU einigen sich im Haushaltsstreit auf einen Kompromiss

Die EU Kommission hat heute mitgeteilt, dass man sich mit Italien im Haushaltsstreit auf einen Kompromiss geeinigt habe. Der Streit mit der populistischen Regierung in Rom über das hohe Haushaltsdefizit Italiens sei nun beigelegt.

Aufgrund der Einigung wird vorerst auch kein EU-Disziplinarverfahren gegen Italien eingeleitet. Dies ist aus Sicht der Märkte äußerst begrüßenswert, da somit Vertrauen der Anleger in italienische Anleihen wiederhergestellt werden kann. Dies wiederum führt dazu, dass sich Italien wieder günstiger Geld am Kapitalmarkt besorgen kann.

Ich hatte bereits vor einigen Wochen die Auswirkungen des Streits auf die Aktienkurse erläutert. Dieser hatte seit Monaten die Finanzmärkte in Unruhe versetzt. Einige fürchteten bereits eine erneute Finanzkrise in der Eurozone.

Es ist also gut, dass nunmehr eines der großen Belastungsthemen gelöst zu sein scheint. Ich erwarte allerdings keine allzu großen Auswirkungen auf die Kurse. Sollten sich allerdings weitere Lösungen bei anderen Krisenthemen anbahnen (z.B. beim Handelskonflikt mit China, Brexit), bin ich sehr optimistisch, dass sich die Märkte erholen und die Kurse wieder deutlich steigen werden. Es bleibt spannend!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.