Investiere in dich selbst!

Wenn du mich fragst, welche Investition die beste Rendite verspricht, dann sage ich immer, dass es die Investition in dich selbst ist.

Damit man überhaupt in der Lage ist, die richtigen Investitionsentscheidungen treffen zu können, ist es notwendig sich mit dem Thema Geld und Vermögensanlage aktiv zu beschäftigen.

Investiere in dich selbst!

Man muss kein ausgesprochener Experte werden. Schon ein gewisses Grundwissen und Verständnis kann ausreichen, um zumindest gute von schlechten Anlagemöglichkeiten zu unterscheiden.

Je mehr Wissen du dir jedoch aneignest, desto besser werden deine Entscheidungen und somit dein Erfolg beim privaten Vermögensaufbau.

Daher lautet mein bester Tipp: Eine Investition in dich selber ist die sicherste und beste Anlage, die du machen kannst und auch machen solltest. Nicht nur das du dadurch besser wirst, du bist auch viel besser auf alles in der Zukunft vorbereitet. Ändere deine Einstellung und achte mehr auf deine persönliche Entwicklung.

„Investiere so viel in dich selbst, wie du kannst, du bist bei weitem dein wichtigster Vermögenswert. Du hast nur einen Geist und einen Körper. Und die müssen dein ganzes Leben lang halten. Es ist sehr einfach, sich nicht darum zu kümmern. Wenn man sich aber nicht um seinen Geist oder seinen Körper kümmert, ist man vierzig Jahre später ein Wrack, wie ein Auto.“ – Warren Buffet

Setze dir Ziele 

Setzt dir Ziele und schreibe sie auf. Auch wenn es vielleicht komisch für dich klingt, solltest du es ausprobieren. Vielleicht denkst du, dass es ausreichend ist, die Ziele für dich in deinem Kopf zu definieren. Das Aufschreiben führt jedoch dazu, dass du dir genaue Gedanken zu deinen Zielen machst. Außerdem kann man sich diese Ziele somit immer wieder vor Augen halten (z.B. kann man diese an den Kühlschrank hängen).  

Wenn du ein Ziel vor Augen hast ist es viel einfacher, sich selber zu motivieren. Das gilt auch für deine persönliche Entwicklung. Nimm dir nicht einfach vor mehr an deiner finanziellen Bildung zu arbeiten, sondern setzte dir ein genaues Ziel!

Zudem ist es empfehlenswert, nicht nur ein großes Ziel (wie beispielsweise vollständige finanzielle Unabhängigkeit), sondern auch kleine Teilziele zu setzen. Beispiele für Teilziele könnten das Ansparen eines Betrag X oder die Generierung von passivem Einkommen (z.B. in Form von Dividenden) in Höhe von Y sein.

Lerne und lese Bücher

Bildung ist die wohl größte und beste Investition, die man für sich selber machen kann. Dies gilt für alle Lebensbereiche – somit auch für den Vermögensaufbau.

Zu zeitaufwendig? Wohl eher nicht! Überlege, wieviel Zeit du täglich vor dem Smartphone, bei Instagram oder Facebook verbringst. Oder bist du der Typ, der nach einem anstrengenden Arbeitstag abends vor dem Fernseher Serien bei Netflix und Co schaut? 

Wenn du täglich nur einen Teil dieser wohl eher sinnlos genutzten Zeit dafür nutzt, ein Buch, einen interessanten Blog oder etwas vergleichbares zu lesen, kann das schon ausreichen. Des Weiteren könntest du überlegen, auf dem Weg zur Arbeit anstelle deiner Lieblingsmusik einen Podcast zu hören. 

Der durchschnittliche Deutsche liest im Jahr zwei Bücher. Überlege, welchen Wissensvorsprung du erzielen kannst, wenn du pro Jahr 6 oder 12 Bücher liest? Gute Bücher gibt es viele. Meine persönlichen Highlights findest du hier.

Tausche dich mit anderen aus

Nutze Foren, Gruppen und ähnliches, wo du dich mit Gleichgesinnten zu finanziellen Themen austauschen kannst. Überlegst du beispielsweise in eine neue Aktien zu investieren, kann es äußerst hilfreich sein andere um ihre Meinung zu fragen. Heutzutage ist dies leicht möglich, da es verschiedene Communities, Foren oder Gruppen zum Thema Finanzen gibt. 

Tu auch etwas für deine Gesundheit

Ohne Gesundheit ist alles Nichts, sie ist das wichtigste was du hast. Viele erkennen dies erst dann, wenn sie nicht mehr gesund sind. Du solltest dir daher die Zeit nehmen um in deine Gesundheit zu investieren. Durch Sport werden sich nicht nur deine Fitness und deine körperliche Verfassung verbessern. Vielmehr wirst du dich insgesamt großartig fühlen.

Ich habe eigentlich keinen großen Spaß am Laufen. Damit man hier einen guten Trainingseffekt erzielt, muss man mindestens eine halbe Stunde Laufen gehen – besser mehr. Oftmals konnte ich mich nicht dafür motivieren, da das Laufen für mich schlicht zu langweilig war und ich meine Zeit lieber anders investieren wollte. 

Seit einigen Monaten jedoch habe ich sehr großen Spaß am Laufen gefunden, da ich angefangen habe, Podcasts zum Thema Finanzen zu hören. Ich kann somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Sport treiben und mich finanziell fortbilden. Sollten Podcasts für dich eher nicht relevant sein, könntest du alternativ auch Hörbücher testen. Probiere es doch auch einmal aus.

Fazit

Um in der Lage zu sein, die richtigen Entscheidungen für den privaten Vermögensaufbau treffen zu können, braucht man Wissen.

Man muss sich nicht rund um die Uhr mit dem Thema Finanzen beschäftigen, aber ein Grundverständnis ist unverzichtbar. Investiere in dich selbst! Es lohnt sich – versprochen 🙂

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.