Ausgewählte Anlageklassen

Um ein gutes Verhältnis von Risiko und Rendite zu erzielen, sollte ein gutes Portfolio aus verschiedenen Anlageklassen bestehen.

Im Folgenden schauen wir uns daher ausgewählte Anlageklassen an, aus denen sich dein Portfolio zusammensetzen könnte.

Portfolio aus verschiedenen Anlageklassen zusammenstellen

Aktien

Aktien sind Wertpapiere und werden an der Börse gehandelt. Der Aktieninhaber besitzt Anteile an einem Unternehmen.

Vorteile:

  • Anspruch auf einen Anteil des Gewinns in Form einer Dividende
  • Chance auf Kurssteigerungen
  • Stimmrecht in der Hauptversammlung (Stammaktien)

Nachteile:

  • Die Dividendenzahlung ist vom Gewinn des Unternehmens abhängig. Erwirtschaftet das Unternehmen keine Gewinne, kann die Dividendenzahlung auch ausfallen.
  • Risiko von fallenden Aktienkursen: Aktien werden an der Börse gehandelt und ihr Kurs kann jederzeit fallen.

Zusammenfassung:

Der Kauf von Einzelaktien ist eher für den fortgeschrittenen Anleger mit Erfahrung geeignet. Für Anfänger sind eher Aktien-ETFs geeignet (siehe dazu weiter unten).

Staatsanleihen

Staatsanleihen sind ebenfalls Wertpapiere. Durch den Verkauf dieser Wertpapiere leihen sich Staaten bzw. Regierungen Geld vom Anleger.

Vorteile:

  • Fester Zinsbetrag für eine bestimmte Laufzeit
  • Rückzahlung des Nominalbetrags der Anleihe am Ende der Laufzeit
  • Staatsanleihen gelten allgemein als sichere Geldanlage

Nachteile:

  • Wenn der Anleger eine Staatsanleihe von einem Land mit schlechter Bonität kauft (in der Vergangenheit z. B. Argentinien oder Griechenland), dann trägt er das Risiko, dass das jeweilige Land zahlungsunfähig wird und die Anleihe nicht zurück gezahlt wird.
  • Auch Anleihen werden an der Börse gehandelt. Der Kurs der Anleihe kann sich täglich ändern. Es ist möglich, die Staatsanleihe vor Ende der Laufzeit zu verkaufen. Es kann dann aber sein, dass sich der Kurs der Anleihe an der Börse verschlechtert hat und die Anleihe mit einem Verlust verkauft werden muss.

Zusammenfassung:

Staatsanleihen sind aufgrund des geringen Risikos grundsätzlich gut für Anfänger geeignet. Man sollte hier aber darauf achten, nur Staatsanleihen von Ländern zu kaufen, die wirtschaftlich stark sind und denen auf absehbare Zeit nicht die Zahlungsunfähigkeit droht.

Tagesgeld

Beim Tagesgeld können Anleger Geld auf einem Bankkonto anlegen. Die Geldanlage wird verzinst und ist täglich verfügbar.

Vorteile:        

  • Das Geld ist täglich verfügbar und kann jederzeit abgehoben werden
  • Ein Tagesgeldkonto kann schnell kostenfrei eröffnet und jederzeit wieder gekündigt werden
  • Während man für Guthaben auf dem Girokonto i.d.R. gar keine Zinsen bekommt, wird Tagesgeld tagesgenau verzinst. Der Zinssatz orientiert sich am allgemeinen Marktzins, der derzeit allerdings sehr gering ist – siehe hierzu „Nachteile“
  • Das Tagesgeldkonto gilt als sicher. Das dort angelegte Geld unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 EUR

Nachteile:

  • Die Verzinsung auf dem Tagesgeldkonto ist normalerweise geringer als die Verzinsung für z. B. 10-jährige Staatsanleihen. Diese sind derzeit äußerst gering. Daher bieten die meisten Banken in diesen Tagen lediglich Zinsen aufs Tagesgeld zwischen 0,01% und 0,3% an.
  • Das Tagesgeldkonto ist eher für Kapital geeignet, das kurz- oder mittelfristig gebraucht wird z. B. für ein Auto, einen Konsumwunsch oder auch einen Immobilienkauf. Für langfristige Anlagen sind die Zinsen derzeit nicht attraktiv.
  • Die Zinsen können von der Bank im Gegensatz zum Festgeldkonto (s.u.) jederzeit angepasst werden. Man sollte darauf achten, wie lange ein Zinssatz beim Tagesgeldkonto festgeschrieben ist. Oft gibt es attraktive Zinsen für neue Kunden, die aber nur für 6 Monate oder 12 Monate gültig sind.

Zusammenfassung:

Tagesgeld ist eine sichere Anlage. Im Gegenzug erhält man derzeit fast keine Zinsen darauf.

Festgeld

Beim Festgeld wird dein Geld für einen fest vereinbarten Zeitraum angelegt. Im Gegenzug zahlt die Bank einen festgeschriebenen Zinssatz. Eine vorzeitige Kündigung und eine entsprechende frühzeitige Rückzahlung ist in der Regel nicht möglich. 

Vorteile:

  • Höhere Zinsen als beim Tagesgeld
  • Das Festgeld gilt als sicher. Das dort angelegte Geld unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 EUR

Nachteile:

  • Geld ist nicht täglich verfügbar sondern für einen festgelegten Zeitraum angelegt
  • Auch wenn der Zinssatz höher ist als beim Tagesgeld, orientiert er sich an der allgemeinen Zinsentwicklung. Da die Zinsen derzeit insgesamt gering sind, erhält man bei einer Geldanlage von einem Jahr momentan ca. 1%.

Zusammenfassung:

Wer sicher anlegen möchte und auf das Geld über einen gewissen Zeitraum verzichten kann, für den ist Festgeld eine gute Alternative zum Tagesgeld.

Exchange Traded Fund (ETF)

Der ETF ist ein an der Börse gehandelter Fonds, ein Wertpapier, das in einen Aktien- oder Anleihe-Indizes investiert. Man kauft also mit einem ETF-Anteil beispielsweise Aktien von vielen Unternehmen gleichzeitig.

Vorteile:

  • Niedrige Gebühren für den Anleger, da keine Ausgabeaufschläge bezahlt werden müssen; beim Investmentfonds hingegen muss der Anleger Ausgabeaufschläge beim Kauf von bis zu 5 % bezahlen.
  • Der ETF ist jederzeit an der Börse handelbar.
  • Der ETF investiert in einen Index (z.B. den DAX oder dem Dow Jones) und hat hierdurch eine bessere Risikostreuung als bei Einzeltiteln.

Nachteile:

  • ETFs sind Wertpapiere und damit unterliegen Sie einem Kursrisiko. Der Kurs kann steigen aber auch fallen. Bei einer negativen Kursentwicklung können Verluste entstehen. Aufgrund der breiten Streuung (man investiert in einen Index) ist das Risiko deutlich geringer als beim Kauf von Einzelaktien.

Zusammenfassung:

ETFs sind ideal für Einsteiger. Sie bieten ein gutes Verhältnis von Risiko und Rendite. Des Weiteren ist ein Einstieg (z.B. in Form eines monatlichen Sparplans) auch ohne umfangreiche Kenntnisse möglich.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Danke für diesen super Artikel!
    mir ist es immer schwer gefallen dieses Thema richtig zu verstehen.
    Es gibt einfach sooo viele Optionen.
    Du hast das hier super verständlich aufgelistet. Danke dafür!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.